Archiv


Südkoreanischer Radiosender zu Gast im Projekt "Außerschulische Lernorte in der Fischwirtschaft"                            07.10.2019

 

Der südkoreanische Radiosender BeFM aus Busan beschäftigt sich in einer Dokumentation mit erfolgreichen Projekten in Europa zum Thema nachhaltige Entwicklungen für Fischergemeinden. Daher hat sich der Produzent des Senders, Hyunjoon Jang, am 4. Oktober 2019 für ein Interview mit der Projektleitung, Prof. Dr. Martina Flath, der Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Regionales Lernen Dr. Gabriele Diersen sowie der Projektmanagerin Annemarie Castillo getroffen. 

 

Fischerdörfer in Südkorea stehen vor großen Herausforderungen durch Abwanderung der jungen Bevölkerung und Nachwuchsmangel in der Fischereibranche. Neben einem weiteren europäischen Projekt hat das Netzwerk der europäischen Fischwirtschaftsgebieten (FARNET) unser Projekt für die Radiodokumentation empfohlen.

Im Fokus des Gesprächs standen die Hintergründe für die Förderung eines Bildungsprojektes zum Thema Fischwirtschaft sowie die Ziele, Herangehensweise und Erfolge des Projektes. 

Wir freuen uns, dass das Projekt eine überregionale, internationale Reichweite hat und wir unsere Erfahrungen aus der Bildungsarbeit auch außerhalb Europas weitergeben können.

 

Die Pressemitteilung finden Sie hier

 


Projekt „Außerschulische Lernorte in der Fischwirtschaft“ erhält weitere Förderung                                                          21.08.2019

 

Das Projekt vom Kompetenzzentrum Regionales Lernen der Universität Vechta wird vom Europäischen Meeres- und Fischereifonds und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen gefördert. Nun wurde eine Verlängerung um weitere drei Jahre bis Oktober 2022 mit einem Fördervolumen von 276.140 EUR bewilligt.

In der ersten Projektphase (10/2017 bis 10/2019) wurden außerschulische Lernorte in Neuharlingersiel, Greetsiel und Cuxhaven aufgebaut, Lernmodule entwickelt und erprobt.

 

Ziel der neuen Projektphase ist es, die Bildungsarbeit der außerschulischen Lernorte zu verstetigen und die Lehr-Lernangebote auf weitere Lernorte zu übertragen und weiterzuentwickeln. Zudem soll ein regionales Bildungsnetzwerk zum Thema Fischwirtschaft mit allen außerschulischen Lernorten und Partnerschulen aufgebaut und Fortbildungen zu ausgewählten Themen des außerschulischen Lernens angeboten werden. 

 


Projekt "Außerschulische Lernorte in der Fischwirtschaft" als Good Practice Beispiel ausgewählt                                  02.04.2019

 

FARNET - Fisheries Areas Network ist ein Netz der europäischen Fischwirtschaftsgebiete für die Durchführung von Maßnahmen im Rahmen des Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF). Bis zum Dezember 2018 wurden europaweit über 3.580 Projekte vom EMFF angenommen. Die FARNET-Unterstützungsstelle wählt fortlaufend lokale Projekte aus, die ein gelungenes Beispiel für andere Projekte zur nachhaltigen Entwicklung der Fischwirtschaftsgebiete darstellen.

Wir freuen uns über diese Auszeichung!

 

Hier finden Sie die Good Practice Short Story über unser Projekt.

 


Das Projekt wird durchgeführt von


Das Projekt wird gefördert von