Greetsiel - Vom Fischerdorf zum Ferienort


Themenschwerpunkt:

Strukturwandel in Greetsiel - Vom Fischerdorf zum Ferienort

Programm:

Stationsarbeit im Fischerhafen und im Nationalpark-Haus

für Klasse 7/8

Lernort-Partner:

Nationalpark-Haus Greetsiel



Erprobung des neuen Lernorts in Greetsiel mit der IGS Krummhörn                                                                       19.11.2019
 

Wie sieht der Beruf des Fischers aus? Wie werden Krabben gepult und wie wichtig ist den Greetsieler Urlauber*innen eigentlich die Fischerei? Mit diesen Fragen haben sich 25 Schüler*innen aus der 8. Klasse der IGS Krummhörn zwischen dem 06. und 13.11.2019 beschäftigt. Sie erprobten als erste Klasse den neuen außerschulischen Lernort in Greetsiel zum Thema „Greetsiel – Vom Fischerdorf zum Ferienort“.

Das neu konzipierte Bildungsangebot  entstand in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark-Haus Greetsiel, Kooperationspartner des Projekts, und soll zukünftig im Angebot des Hauses für Schulen aufgenommen werden.

 

Anhand fünf thematischer Stationen im Greetsieler Ortskern, Hafengebiet sowie im Nationalpark-Haus Greetsiel erkundeten sie den Ort. Sie befragten Urlauber*innen – die trotz des kalten Novemberwetters im Ort unterwegs waren – zu ihren Beweggründen ihres Ausflugs, kartierten die heutige Gebäudenutzung von ehemaligen Fischerhäusern und pulten Krabben unter Anleitung der Mitarbeiter*innen vom Nationalpark-Haus Greetsiel.

Im Keller seines Hauses, welcher derzeit für Reparaturarbeiten an Fischernetzen genutzt wird, empfing der Greetsieler Fischer Gerold Conradi die Schüler*innen. Im Gespräch erfuhren sie Neues über den Beruf des Fischers, der Küstenfischerei, über Netzreparaturen und weitere Anekdoten, wie seine Erfahrung zur Seekrankheit.

Auch wenn die Mehrheit der Schüler*innen schon oft in Greetsiel waren, erhielten sie an dem Erkundungstag einen praktischen und realitätsnahen Einblick in die Facetten des Ortes. Für Viele war es das erste Mal, dass sie Krabben gepult und mit einem „echten“ Fischer gesprochen haben. „Die Fischerei macht aus Greetsiel etwas Schönes und Einzigartiges und zu so einem beliebten Urlaubsort“, stellte eine Schülerin abschließend fest, „Die Fischer und Urlauber müssen aber darauf achten, sich umweltfreundlich zu verhalten, um die Lebewesen im Nationalpark Wattenmeer zu erhalten“.

 

Die Pressemitteilung finden Sie hier.